Nachrichten - News - Wirtschaft - Politik - Sport auf 1A-Portal.de

Neues Album von Take That in Originalbesetzung im November

Juli 18th, 2010 · No Comments

Im November diesen Jahres soll ein neues Album von der Mengroup Take That im Handel erscheinen und zwar in der originalen Besetzung mit Howard Donald, Jason Orange, Gary Barlow, Mark Owen und Robbie Williams. Letzterer hatte sich von der Band getrennt und eine Solo Karriere gestartet, doch jetzt will er wieder mit seinen alten Kumpels gemeinsam Musik machen. Die Band hatte sich im Jahr 2005 erneut zusammen gefunden, allerdings ohne Robbie Williams, und befindet sich schon wieder voll auf Erfolgskurs. Take That hat bereits Platten verkauft, in gefüllten Hallen für ihre alten weiblichen Fans gespielt, die inzwischen auch schon gereifter sind und Brit- und noch andere Awards gesammelt. Ebenso hat die Band auf Festivals mit anderen ehemals groß gefeierten Boygroups gespielt, wobei sie sich die Klinke sozusagen in die Hand gaben.

Jetzt will Robbie Williams auch wieder mitmischen bei Take That, der immer als das begabteste und erfolgreichste Mitglied genannt wurde. Stimmlich kann er der britischen Boygroup schon so einiges bieten. Williams ist als Alleinunterhalter, Mediennudel und auch als Kandidat für Depressionen bekannt und nun will er wieder zu der ehemaligen Band dazu stoßen. Laut den Meldungen in der Presse soll im November 2010 ein neues Album von Take That im Handel erscheinen, bei dem die Originalbesetzung dabei ist. Auf der Webseite von Take That ist ein Video für alle Fans zu sehen, wie die fünf Bandmitglieder voller Eintracht auf dem Sofa sitzen, im Studio demonstrativ herum albern, ein Tattoo vor die Kamera halten oder, wie es für die britischen Herren der Schöpfung üblich ist, eine feist gewordene Wange vor der Kamera zeigen.

Robbie Williams – Das Multitalent

Auf dem Höhepunkt seiner eigenen Karriere war Robbie Williams mehr ein Alleinunterhalter als ein Sänger und Musiker. Anscheinend war es ihm schon seit jeher egal, mit wem und was er vor allem sang. Der heute 36-Jähirige aus Staffordshire stammende Williams schaffte es sogar schon in das Guinness Buch der Weltrekorde mit seinen an nur einem einzigen Tag 1,6 Millionen verkauften Eintrittskarten. Ihm war es egal, welche Musik er spielte. Mit seiner ausdrucksstarken und stets wandelbaren Stimme konnte er die Fans mit Popmainstream, Balladen und Stadionrock immer wieder aufs Neue begeistern.

Robbie Williams wird als ein so genannter musikalischer Söldner, ein Chamäleon des Pop, bezeichnet und macht somit den seit vielen Jahren anhaltenden Trend zunichte, dass die Stars und Sternchen nicht mehr nach Musikgenres klassifiziert werden, sondern nach den eigenen Typen. Williams ist einfach viel interessanter als alle anderen Stars der Medien, trotz seiner sinnfreien Schlagzeilen in der Presse über Scheinbeziehungen oder die Sichtungen von Ufos. Vor wenigen Jahren schwankte der Sänger noch zwischen seinen Depressionen und seiner mitreißenden Komik, er war sehr nachdenklich und noch heute scheint es ihm selbst nicht bewusst zu sein, dass er sich mit seiner eigenen Musik ausdrücken und Gehör verschaffen kann.

Robbie Williams wird wieder einmal mehr singen bei seiner Rückkehr zur Band, was andere für ihn schreiben, doch wird er es durch seinen britischen Witz, seiner eigenen Ironie und Biss vielleicht aufwerten und mit seinem Charme verändern. Das wird der ganzen Band gut tun.