Nachrichten - News - Wirtschaft - Politik - Sport auf 1A-Portal.de

Was Leckeres für die heiße Jahreszeit

Juli 20th, 2017 · No Comments

Das Grillen als Leidenschaft der Deutschen ist ja irgendwie auch ein kleiner Wettbewerb. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht – so konkurrieren Männer im Nachbars- und Freundeskreis, ja sogar innerhalb der Familie, wer den besten, modernsten, leistungsfähigsten Grill besitzt, doch auch um Marinaden, Salatrezepte und neue Beilagen und Getränke gibt es eine fortwährende Rivalität, an der auch die Damen beteiligt sind. Die immer aktuelle und stets andere Kartoffelsalat und Nudelsalat Kreation muss übertrumpft werden, noch neu ist der Wettstreit um die beste Nachspeise vom Grill - aber auch die Cocktails und sonstigen Getränke sind eher selten alte Familiengeheimnisse, sondern werden stets neu ausprobiert und getestet.

Die Ananas vom Grill ist eigentlich keine Neuheit mehr – sie ist bei Kindern und Erwachsenen gleichsam beliebt. Im Sommer kommt das frische Obst einfach bombastisch an. Auch Ingwer findet in vielen Salaten, Marinaden und anderen Formen seine Verwendung auf Gartenpartys mit lukullischem Genusswettkampf. Jeder kennt den Unterschied zwischen Konservenananas (zwar praktisch, aber meist überzuckert) und einer richtig reifen, appetitlichen Bio Ananas, die zwar selbst von Schale befreit und geschnitten werden muss, dafür aber auch echt deutlich leckerer schmeckt. Dosen-Obst ist seit Omas Geburtstagsbowle ziemlich weit in der Beliebtheit abgefallen; tatsächlich verwendet man zum guten Kochen und Genießen heute vornehmlich frisches, am besten Bio-Obst.

Auch Ingwer erfreut sich in den letzten Jahren, nicht zuletzt dank Schuhbeck und Lafer, wachsender Beliebtheit. Die zitronige Schärfe der Knolle kommt in einer Marinade, im Dressing oder einfach als Gewürz sehr gut an und hat auch als Tee seine Fans. Auch hier sei zu Bio Produkten geraten, die zwar teurer sind, dafür aber laut eines Marktchecks vom SWR einfach besser sind.

Eine Idee, in welchem Bio Ananas und Ingwer eine wichtige geschmackliche Rolle spielen, als Leckerei für den sonnigen Abend am Grill oder in einer sonstigen netten Runde bei schönem Wetter, wollen wir Ihnen heute präsentieren. Für das erfrischende Rezept wird ein hochwertiger Eistee verwendet, der aber jeden Cent wert ist, da er nur beste, natürliche Inhaltsstoffe und keine Aromen enthält.

Das Ananas Ingwer Tartar mit Bio-Siegel – karibische Sommerträume auf dem Gartentisch

Sie benötigen für sechs Portionen:

1 frische, reife Ananas, 2 Maracujas, 3 Limetten

Dazu 400 ml Wasser, 150 g Puderzucker, 20 g braunen Zucker, 1 Vanilleschote, 2 EL Eistee Ananas-Ingwer

Die Zubereitung: Spontanen Besuch können Sie mit diesem Tartar leider kaum überraschen, denn der Tee benötigt einige Zeit zum Ziehen und Erkalten. Bei ausreichend Vorbereitungszeit beziehungsweise Wartezeit jedoch wird jeder begeistert diesen erfrischenden Genuss lieben.

Sie geben das Wasser zusammen mit Limettenschale und Saft (von 2 Limetten) in einen kleinen Topf und lassen es einmal aufkochen. Von der Platte nehmen und den Ananas-Ingwer-Tee dazugeben. Das ganze muss nun etwa 10 Minuten ziehen, bevor es abgesiebt werden kann. Das Gefäß mit dem Tee decken Sie nun ab und stellen es in den Eisschrank. Dort bleibt es für etwa vier Stunden. Einmal pro Stunde muss, am besten mit einer Gabel, umgerührt werden. Bilden sich im Tee kleine Eiskristalle, ist er zur Verwendung für das Tartar bereit.

Etwa eineinhalb Stunden, bevor der Tee bereit ist, muss mit den Arbeiten für das Tartar begonnen werden. Dazu gehört es, die Ananas zu waschen und von der Schale zu befreien. Sie wird gewürfelt und mit der ausgeschabten Vanilleschote, den Maracujas, dem braunen Zucker und dem Limettensaft der 3. Limette vermengt. Diese fruchtige Mischung muss etwa 1 Stunde marinieren. Kleine, bauchige Gläser mit dem Tartar befüllen, danach den Eistee verteilen – dekorieren und fertig.